Aktuelles

Informationskampagne für Unternehmensnachfolge gestartet

Gemeinsam mit der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim und der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb hat die IHK jetzt mit zwei Veranstaltungen in Osnabrück und Nordhorn die Reihe „Stabwechsel - Nachfolge erfolgreich gestalten“ gestartet. „Ziel ist es, Betriebsinhabern und interessierten Nachfolgern praxisnahe Tipps und Hinweise für den Generationswechsel in Unternehmen zu geben“, sagt IHK-Referent Enno Kähler.

Viele Unternehmer wünschen sich eine familieninterne Lösung, die sich aber nach Erfahrungen der IHK nur bei jeder dritten Nachfolge realisieren lässt. „Für gründungsinteressierte Frauen kann das eine Chance sein, als externe Nachfolgerin einen Betrieb weiterzuführen“, erläutert Bettina Jacob-Stallforth von der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb. Deshalb zeigten Handwerkskammer und IHK zusammen mit der Koordinierungsstelle in Osnabrück, wie Frauen Mithilfe der Unternehmensbörse nexxt-change, der Betriebsbörse des Handwerks oder dem IHK-Nachfolger-Club passende Unternehmensangebote finden können.

In Nordhorn riet Unternehmensberater Klaus Neesen den rund 50 Teilnehmern einer Informationsveranstaltung: „Warten Sie nicht so lange, bis die Zeit gegen Sie arbeitet.“ Rund 50 % Senior-Unternehmer unterschätzen nach Informationen des DIHK-Nachfolgereports die Dauer des Nachfolgeprozesses im Unternehmen, der im Durchschnitt drei Jahre und im Einzelfall unter Umständen auch deutlich länger dauern kann.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe: IHK

Zurück